Niedersachen klar Logo

Förderkulissen Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen zur Verbesserung der Biodiversität (AUKM_Bio) des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU)

Im Jahr 2022 können in einem eingeschränkten Verfahren Anträge auf die Teilnahme an den AUKM_Bio gestellt werden. Das Antragsverfahren 2022 steht im Zeichen der EU-Förderperiode 2023 – 2027. Es können bis zum 30.06.2022 Erstanträge (E-Anträge) für neue 5-jährige Verpflichtungen bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen gestellt werden. Gleichzeitig ist es aber auch noch möglich, für Maßnahmen der Förderperiode 2014 – 2022 sogenannte Folgeanträge für bestehende Verpflichtungen mit einer Restlaufzeit von 2 Jahren zu stellen. Die Förderkulissen in diesen Maßnahmen werden in den Umweltkarten nicht dargestellt.

Die AUKM_Bio gewähren Zuwendungen für freiwillige Maßnahmen zur naturschutzgerechten Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen. Mit einer Teilnahme werden wertvolle Lebensräume erhalten und verbessert. Viele in ihrem Bestand als gefährdete Tier- und Pflanzenarten sind auf die Agrarlandschaft als Lebensraum angewiesen. Die AUKM_Bio leisten einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung der Naturschutzpolitik des Landes Niedersachsen beim Aufbau des europäischen ökologischen Schutzgebietssystems Natura 2000.

In den Förderkulissen werden die Flächen dargestellt, auf denen innerhalb der einzelnen Förderschwerpunkte bzw. Fördermaßnahmen Verpflichtungen beantragt werden können.

Daneben werden auf dieser Seite Förderkulissen für Naturschutzmaßnahmen dargestellt, die in einem engen fachlichen Verhältnis zu den AUKM_Bio stehen.

Folgende Förderkulissen stehen zur Verfügung:


Interaktive Karten


und Downloadlinks für GIS-Anwendungen:

AN 4 (ehem. BS 3) Naturschutzgerechte Bewirtschaftung zum Schutz von Ackerwildkräutern

AN 5 (ehem. BS 4) Naturschutzgerechte Bewirtschaftung zum Schutz von Feldhamstern

AN 6 (ehem. BS 5) Naturschutzgerechte Bewirtschaftung zum Schutz von Ortolanen

AN 7 (ehem. BS 6) Naturschutzgerechte Bewirtschaftung zum Schutz von Rotmilanen

AN 9 Anlage von Feldvogelinseln (Kiebitzinseln)

NG GL Bewirtschaftung auf Dauergrünland

GN 2 (ehem. GL 22) Naturschutzgerechte Bewirtschaftung in bestimmten Schwerpunkträumen des Wiesenvogelschutzes

GN 4 (ehem. GL 4) Zusätzliche Bewirtschaftungsbedingungen in Schutzgebieten

BB Besonderer Biotoptypen

Rastspitzen Modell Acker

Rastspitzen Modell Dauergrünland

Erschwernisausgleich Dauergrünland


Ansprechpartner: Frank Kruse, MU, Tel.: (0511) 120-3540

Blumenwiese   Bildrechte: Bildrechte LPV Göttingen

Artikel-Informationen

erstellt am:
19.05.2009
zuletzt aktualisiert am:
05.04.2022

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln