Niedersachen klar Logo

Etappe 4 Naturerlebnisse

Entlang der Etappe sind folgende Angebote und Erlebnisse besonders interessant.
Natureum Niederelbe und Elbe-Küstenpark

Das Natureum Niederelbe an der Ostemündung bei Neuhaus (Oste) informiert als Natur- und Küstenmuseum mit einer interaktiven Erlebnisausstellung.

Die Ausstellung "Lebensader Elbstrom - Brücke zwischen den Welten" informiert anhand von Bildern, Exponaten und interaktiven Stationen über die Einzigartigkeit der Elbmündung mit ihrer faszinierenden Tier- und Pflanzenwelt sowie über die große Bedeutung der Elbe als Drehscheibe für Zugvögel, Wanderfische und den globalen Handel. Dabei wird eine Brücke geschlagen von der komplexen Landschaftsgeschichte der Region bis zu den Besonderheiten unserer modernen Zeit. Neben der Dauerausstellung gibt es wechselnde Sonderausstellungen.

Im zugehörigen Küstenzoo sind Küstenbewohner heimischer und exotischer Küsten zu bestaunen wie beispielsweise die zielgenauen Schützenfische. Ein weiteres Highlight ist der dazugehörige Elbe-Küstenpark.

Infopoint Ostesperrwerk

Die Oste ist der größte niedersächsische Nebenfluss der Elbe. Das Ostesperrwerk wurde in den 1960er Jahren gebaut, um Land und Siedlungen vor Hochwassern der Oste zu schützen. Von hier aus bietet sich auch eine gute Aussicht über das Nordkehdinger Naturschutzgebiet.

Außendeich Nordkehdingen

Informationen zum artenreichen Naturschutzgebiet Nordkehdinger Marsch sind auf der Seite „Nordkehdingen“ nachzulesen.

Naturinfos in Freiburg (Elbe)

In Freiburg an der Elbe gibt es interessante Informationsangebote für Naturfreunde. Der Infopoint Elbmarsch vermittelt Wissen zu Natur und Landschaft der Umgebung. Ein weiterer In-fopoint befindet ich am beschaulichen Hafen. Eine hervorragende Aussichtsmöglichkeit bietet zudem der Beobachtungsturm am Allwördener Deich. Vom Beobachtungsturm lassen sich besonders im Herbst und Frühjahr Schwärme von Nonnen-, Bläss- und Graugänse beobachten. Verschiedene Infotafeln informieren über die Vogelwelt des Allwördener Außendeiches und über die faszinierende Welt der Brut- und Gastvögel an der Unterelbe.

Geführte ornithologische Exkursionen mit außergewöhnlicher Perspektive bietet der Vogelkieker, ein umfunktionierter Doppeldeckerbus mit Glasdach.

Beobachtungsturm Wischhafen

Eine interessante Beobachtungsmöglichkeit bietet der Aussichtsturm an der Wischhafener Elbfähre. Von hier aus lassen sich besonders gut im Herbst und im Frühjahr die Rastplätze verschiedener Gänsearten beobachten. Informationstafeln im Turm bieten weitere Informationen zu den beobachteten Tieren sowie zum Deichbau.

NSG Asseler Sand

Das Naturschutzgebiet Asseler Sand umfasst ein von Gräben und Prielen durchzogenes flaches Marschengrünland. Hier wächst die seltene Schachblume. Die Flächen haben eine hohe Bedeutung als Brut- und Rastgebiet für Vögel.

Natürlich Niedersachsen  

Vogelwelt der Elbmündung - Kehdinger Außendeichbereiche

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln