Niedersachen klar Logo

Etappe 9 Landschaft und Natur

Landschaft und Natur

Die Landschaft und Natur wird durch die weite Flusslandschaft der Elbe mit ihrer Vielfalt an Lebensräumen charaktersiert.

Gewaltige Naturkräfte

Der heutige Elbstrom bei Lauenburg hat eine Breite von etwa 250 Metern. Der eiszeitliche Urstrom war an dieser Stelle jedoch um einiges mächtiger: Während der letzten Eiszeit war der Elbeurstrom hier rund zehn Kilometer breit! Im Urstromtal sammelte sich das Schmelzwasser der auftauenden Gletscher. Wassermassen wälzten sich durch das Stromtal und transportierten dabei Gesteinsmaterial aus den Gletschern, das an anderer Stelle wieder abgelagert wurde.

Das Wasser formte Steilufer und Überschwemmungsflächen, durch Umspülungen entstanden Geestinseln. Mit dem Ende der Eiszeit schrumpfte der Strom nach und nach. Wind wurde zum Landschaftsformer, wehte offene Sande zu Dünen auf. Die Vegetation wurde dichter, stabilisierte das Bodenmaterial und trug zu neuer Bodenbildung bei. Die Zeugen dieser gewaltigen Naturkräfte lassen sich noch heute in der Landschaft finden.

Erst streng bewacht, jetzt stark geschützt

Entlang des ehemaligen innerdeutschen Grenzstreifens konnte eine besondere Vielfalt an Lebensräumen bewahrt werden. Das langgezogene Grüne Band stellt heute für viele Arten wichtige Lebensräume und Wanderverbindungen dar.

Baumalleen

Auf der rechtselbischen Alternativroute zwischen Neu Darchau und Dömitz befinden sich entlang von 60 Straßenkilometern urige alte Obstbaumalleen. Die blüten- und fruchtreichen Bäume bieten einer Vielzahl von Tieren Brut- und Nahrungsstätten. Natürlich warten hier auch vitaminreiche regionale Leckerbissen aus alten Obstsorten auf den hungrigen Radler. Die Elbholzallee bei Gartow besteht aus rund 200 bis zu 200 Jahre alten Eichen. Die Borke mancher Bäume ist geprägt von den riesig erscheinenden Fraßgängen der Larven des Eichenheldbocks.

Eine Floßfahrt, die ist lustig

Romantische Floßfahrten auf dem blauen Strom machen die Flusswelt hautnah erlebbar. Vielleicht zeigen sich sogar Biber oder Seeadler während der Tour. Die Fahrten starten in Darchau. Für all jene, die lieber auf trockenem Grund bleiben, gibt es auch Naturführungen an Land.

Schutz der einmaligen Flusslandschaft

Bei der Elbtalaue handelt es sich um eine Naturlandschaft von internationaler Bedeutung. Daher wurde zum Schutz des Gebietes ein Biophärenreservat eingerichtet.

Natürlich Niedersachsen  

Die weite Elbtalaue

Natürlich Niedersachsen  

Nest mit Weißstörchen

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln