Niedersachen klar Logo

Grenzenlos Moor erleben - Naturpark Bourtanger Moor

Moorlandschaft im Bourtanger Moor   Bildrechte: Dr. Erhard Nerger

Das Bourtanger Moor gehörte vor seiner Kultivierung Mitte des 19. Jahrhunderts mit 2.000 Quadratkilometern zu den größten zusammenhängenden Hochmooren Mitteleuropas.
Heute sind – aufgrund der Erschließung und Urbarmachung der Moore – nur noch wenige Hochmoorreste vorhanden. Durch Besiedlung, Torfabbau und die anschließende landwirtschaftliche Nutzung prägt die Region heute ein Mosaik verschiedenster Flächen.
Das Spektrum reicht von ursprünglichen und renaturierten Hochmoorgebieten bis hin zu stark von den Menschen beeinflussten Kulturlandschaften. Außerdem weithin im Naturpark sichtbar: die Ölförderpumpen, denn im Naturpark Bourtanger Moor befindet man sich in Deutschlands größtem Fördergebiet auf dem Festland.

Der Charakter der Moore ist jedoch im grenzüberschreitenden Naturpark überall gegenwärtig. Die Weite der Landschaft, die langgestreckten Siedlungen und Kanäle, die für eine Moorregion so typisch sind, fallen dabei besonders ins Auge. Institutionen beiderseits der deutsch-niederländischen Grenze, vernetzt über den Naturpark, setzen sich für die Renaturierung und den Erhalt der Moore sowie eine nachhaltige Regionalentwicklung ein.


Emsland Moormuseum, Geeste - Groß Hesepe

Wie sich das Verhältnis des Menschen zum Moor wandelte, zeigt das Emsland Moormuseum. Zentraler Punkt der Ausstellung zur Geschichte der Region ist „Mammut“, der größte Pflug der Welt.


Veenpark, Barger – Compascuum

Im größten Freilichtmuseum der Niederlande: Der Veenpark zeigt in zwei historischen Dörfern den Alltag der früheren Moor-Kolonisten hautnah.


Grenzenloses Wandern

Selten war die Planung einer Wandertour leichter und präziser, selten flexibler: Möglich wird das durch ein Knotenpunktnetz. Je nach gewünschter Route wandern die Besucher:innen von einer Zahl zur nächsten – und erreichen dabei die schönsten Ecken.


Radeln nach Zahlen – flexible Touren im Naturpark

Nach individueller Streckenplanung oder entlang ausgearbeiteter Touren radeln die Besucher:innen von Zahl zu Zahl; zusätzliche Infotafeln sorgen für klare Orientierung und laden zum einen oder anderen Abstecher ein.

Informationen:

Internationaler Naturpark Bourtanger Moor-Bargerveen e.V.
Ordeniederung 1, 49716 Meppen
Telefon: (05931) 9250977
E-Mail: info@naturpark-moor.eu
Internet: www.naturpark-moor.eu



zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln