Niedersachen klar Logo

Berge, Moor und Meer - Naturpark Steinhuder Meer

Blick auf das Steinhuder Meer   Bildrechte: Claus Kirsch

Ausgedehnte Moorflächen, schwimmende Wiesen, Berge, Wälder und Niedersachsens größter Binnensee: Der Naturpark Steinhuder Meer bietet auf rund 420 Quadratkilometern Platz für verschiedenste Landschaften – und unzähligen Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause.

Wer neu am „Meer“ ist, sollte den Rundweg zum Kennenlernen nutzen: Auf 32 Kilometern geht’s einmal um den See – am besten auf zwei Rädern. Der Weg führt durch zwei Naturschutzgebiete: Der Meerbruch im Westen war früher Teil des Sees, heute sind die Feuchtwiesen Lebensraum unzähliger Vogelarten, Fisch- und Seeadler ziehen hier ihre Kreise.
Auch das Tote Moor im Nordosten ist quicklebendig: Im Frühjahr geben Moorfrösche ein Konzert, und der fleischfressende Sonnentau wartet auf Beute. Aber woher hat das Moor dann seinen Namen? Das und vieles mehr erklärt ein sieben Kilometer langer Erlebnisweg.

Direkt am Rundweg gelegen: Das Naturparkhaus in Mardorf. Hier können Sie eine Ausstellung zum Moor im Wandel der Zeit bestaunen. Am Südufer lädt Sie das Infozentrum im Steinhuder Scheunenviertel auf eine virtuelle Bootstour ein und gibt einen Einblick in das nächtliche Leben im Wald.


Insel Wilhelmstein

1761 verwirklichte Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe den verwegenen Plan, eine künstliche Insel im Steinhuder Meer aufzuschütten und darauf eine Festung zu errichten. Heute beherbergen die historischen Mauern ein Museum, und das 1,25 Hektar große, fast quadratische Eiland ist ein beliebter Veranstaltungsort und Ziel für Bootsausflüge von Mardorf und Steinhude.


Märchenweg Bad Rehburg

Vom Westufer des Steinhuder Meeres kann man sie bereits erkennen: die Rehburger Berge. Zu ihren Füßen liegt Bad Rehburg. Bis ins 19. Jahrhundert ging im „Madeira des Nordens“ der Adel ein und aus, heute verläuft entlang der historischen Promenaden der Brüder Grimm Märchenweg, auf dem hölzerne Figuren die bekannten Sagen lebendig werden lassen.


Grinderwald

Rund ums Steinhuder Meer kann es mitunter ganz schön trubelig zugehen. Wer Ruhe und unberührte Natur sucht, wird im Grinderwald fündig: Der Mischwald lädt zum Wandern ein und beherbergt neben zahlreichen Tier- und Pflanzenarten auch eine jungsteinzeitliche Grabstätte.


Informationen:

Naturparkhaus Mardorf
Uferweg 118, 31535 Neustadt am Rübenberge
Telefon: (0511) 61626123
E-Mail: info@naturpark-steinhuder-meer.de
Internet: www.naturpark-steinhuder-meer.de

Naturpark-Info-Zentrum Steinhude
Am Graben 4 - 6, 31515 Wunstorf/ Steinhude,
Telefon: (05033) 939134
E-Mail: info@naturpark-steinhuder-meer.de
Internet: www.naturpark-steinhuder-meer.de

Tourismusbüros und -informationen:

Steinhuder Meer Tourismus GmbH
Meerstraße 15-19, 31515 Wunstorf/ Steinhude
Telefon: (05033) 95010
Fax: (05033) 950120
E-Mail: steinhude@steinhuder-meer.de
Internet: www.steinhuder-meer.de

Hannover Marketing und Tourismus GmbH
Vahrenwalder Straße 3, 30165 Hannover
Telefon: (0511) 12345111
Fax: (0511) 12345112
E-Mail: info@hannover-tourismus.de
Internet: www.visit-hannover.com




zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln