klar

PreussenElektra erklärt endgültigen Verzicht auf Wiederaufnahme des Leistungsbetriebs im Atomkraftwerk Unterweser (KKU)

Pressemitteilung 19/2017

Mit Schreiben vom 30.01.2017 hat die PreussenElektra GmbH (PEL) gegenüber dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz als zuständiger Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde erklärt, den Leistungsbetrieb des Kernkraftwerkes Unterweser (KKU) endgültig nicht wieder aufzunehmen.
Damit ist die bisher beantragte und im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Genehmigungsverfahren für Stilllegung und Abbau des KKU nach § 7 (3) AtG vielfach bemängelte aufschiebende Bedingung für die Erteilung einer ersten Stilllegungs- und Abbaugenehmigung entfallen.

Im Zusammenhang mit dieser Erklärung hat Umweltminister Stefan Wenzel seiner Forderung erneuert, dass der Betreiber nun endlich auch alle noch anhängigen Klagen zurückzieht.

Artikel-Informationen

03.02.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln