Nds. Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz klar

Atom·aufsicht und Strahlen·schutz

Atom∙kraft∙werke machen den Strom aus radio∙aktivem Material.

Radio∙aktives Material ist gefährlich für die Menschen.

Radio∙aktives Material gibt nämlich Strahlen ab.

Diese Strahlen machen die Menschen krank.

Deshalb muss der Mensch vor den Strahlen geschützt werden.

Das nennt man auch: Strahlen∙schutz.

Atom∙kraft∙werke sind gefährlich für die Menschen.

Deshalb gibt es Vorschriften für das radio∙aktive Material in den Atom∙kraft∙werken.

Und es gibt Vorschriften für den Strahlen∙schutz.

In den Vorschriften steht:

Wie hoch darf die Radio∙aktivität sein?

Das Ministerium prüft die Radio∙aktivität.

So weiß das Ministerium:

Sind die Strahlen für den Menschen gefährlich?

Deshalb ist das Ministerium auch eine Atom∙aufsichts∙behörde

Das Ministerium hat die Aufsicht über die Atom∙kraft∙werke.

In der Zukunft soll es in Niedersachsen keine Atom∙kraft∙werke mehr geben.

Sondern Strom aus dem Wind und der Sonne.

Das nennt man Energie∙wende.

Hier klicken für Leichte Sprache
Umweltbericht 2015  
Artikel-Informationen

31.05.2016

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln