klar

Umweltminister Stefan Wenzel bilanziert Soforthilfe zu Hochwasserschäden – Rund 550.000 Euro ausgezahlt – Weitergehende Hilfsprogramme laufen über die zuständigen Ressorts

Umweltminister Stefan Wenzel hat heute (Freitag) ein Resümee zur Hochwasser-Soforthilfe gezogen: „Die Aufgabenstellung, schnell und unbürokratisch zu helfen, wurde erfüllt. Über 300 Haushalten haben mit der Soforthilfe ein Übergangsgeld erhalten", sagte Wenzel in Hannover. Dabei seien bislang über 550.000 Euro ausgezahlt worden. Nach den teilweise verheerenden Schäden war der Nachtragshaushalt schnell im Landtag beschlossen worden, um Bürgerinnen und Bürgern mit einer ersten Unterstützung bei der Wiederbeschaffung notwendigster Dinge zu helfen. Ende September sind grundlegende Hilfeprogramme in Kraft getreten, mit denen für die Bereiche Privathaushalte, Landwirtschaft- und Forstwirtschaft, Unternehmen und öffentliche Infrastruktur Anträge bearbeitet werden. Die Antragstellung erfolgt insbesondere über die Kommunen.
Das Land hatte bereits Anfang August 50 Millionen Euro für die Hochwasserhilfe bereitgestellt.


www.hochwasser.niedersachsen.de

Artikel-Informationen

13.10.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln