Niedersachen klar Logo

Ermittlung der Immissionskonzentrationen und der Depositionen an PCDD/F und PCB

Ermittlung der Immissionskonzentrationen und der Depositionen an PCDD/F und PCB

Im Hinblick auf die Belastung mit dl-PCB von Flächen und Futtermitteln im Bereich der Ems und des Dollarts wurde zur weiteren Ursachenanalyse die Untersuchung der Luftqualität mit einbezogen. Hierfür wurden zur besseren Einschätzung einer potentiellen luftseitigen Belastung durch das MU entsprechende Messungen veranlasst. Diese umfassten sowohl Konzentrationsmessungen in der Außenluft über 1 Jahr als auch Depositionsmessungen über einen Zeitraum von 6 Monaten.

Der Abschlussbericht „Messungen auf Polychlorierte Dioxine und Furane sowie Polychlorierte Biphenyle in der Außenluft und in der Deposition in Niedersachsen“ wurde jetzt in der Endfassung durch das beauftragte Institut vorgelegt.

An Hand der ermittelten Werte in der Außenluft (Jahresmittel 13,6 fg/m³ bis 20,2 fg/m³) ist zu erkennen, dass an allen sieben Messstationen der vom LAI genannte langfristige Zielwert für die PCDD/F- und PCB-Belastung in der Außenluft in Höhe von 150 fg/m³ im Jahr 2009 in Niedersachsen deutlich unterschritten wird.

Zur Beurteilung der PCDD/F- und PCB-Belastung in der Deposition hat der LAI einen Zielwert für die langfristige Luftreinhaltung in Höhe von 4 pg pro m² und Tag veröffentlicht. In Niedersachsen wird an allen 7 Messstationen dieser Zielwert mit
6-Monatsmittelwerten von 1,1 bis 1,5 pg/(m²d)
ebenfalls deutlich unterschritten.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln